Lederhosentraining

Am 1. April 2019 startet in Ebersberg das Lederhosentraining. Lederhosentraining??? Nein – es geht nicht darum, wie Mann sich in der Lederhose bzw. Frau sich im Dirndl korrekt bewegt, sondern es handelt sich um ein kostenloses Sportangebot für alle, unabhängig von Alter und Fitnesslevel, das im Freien stattfindet und in Kooperation mit dem TSV Ebersberg sowie der Gesundheitsregion plus im Landkreis Ebersberg durchgeführt wird. 

Von Anfang April bis Ende September wird so am Klostersee jeden Montag der Schweiß rinnen. Darauf und auf hoffentlich viele Teilnehmer freuen sich die beiden Trainer Nathalie Mayer und Reinhard Pecher vom TSV Ebersberg e.V..

Lederhose bzw. Dirndl sind übrigens als Trainingsbekleidung nicht vorgeschrieben …

Trainingszeit: Montag, 19 Uhr, von April bis September

Ort: Liegewiese am Ebersberger Klostersee

Was ist das Lederhosentraining?

Im Englischen Garten in München und fünfzehn anderen bayerischen Städten gibt es das Lederhosentraining schon einige Jahre. Ein frei zugängliches Fitnesstraining ohne Kosten, ohne Mitgliedschaft und ohne jeden Zwang für alle, die Lust drauf haben, sich im Freien zu bewegen. Die Möglichkeit, sich mehr oder weniger intensiv anzustrengen, lockt in München dabei teilweise über 500 Sportler auf die grüne Wiese. Im vergangenen Jahr besuchten insgesamt 40.000 Menschen das Lederhosentraining.

„Wir wollen kein ernstes und förmliches Training machen, es soll auch Spaß machen“, sagt der Gründer des „Lederhosentrainings“, Klaus Reithmeier aus München, der die Idee dazu 2010 auf dem Oktoberfest hatte – deshalb auch der Name „Lederhosentraining“. Kein individuelles Training amerikanischer Fitness-Gurus, sondern gemeinsames Schuften an der frischen, bayerischen Luft.

Weitere Informationen zum Lederhosentraining finden Sie auf den Internetseiten der Gesundheitsregion plus und des Lederhosentrainings, sowie den gängigen Videoplattformen wie „youtube“.

Ansprechpartner/in:

Nathalie Mayer

Reinhard Pecher